FACHBEREICH GESCHICHTE, ETHIK UND THEORIE DER MEDIZIN

Herzlich willkommen

bild2

bild1

3. Ethiktag

„Skalpell, Tupfer, Ethik!“

 

3. Ethiktag der Universitätsmedizin Magdeburg

Freitag, 15. Nov. 2019

9:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Haus 64 (DZNE) & Haus 28 (Pathologie)

Poster3Ethiktag

Programm

 

Operations- und Intensivabteilungen gehören zu den hochtechnisierten Abteilungen eines Krankenhauses. Hier sind Arbeitsabläufe straff organisiert, jede Minute wird effektiv genutzt. Von den Mitarbeitern verlangt dies ein hochspezialisiertes Können, Flexibilität und Teamwork. So werden Grenzen des medizinisch Machbaren täglich erweitert. Zugleich ist die Gefahr, den Menschen hinter all den technischen Möglichkeiten der modernen Medizin zu vergessen, in diesen Bereichen besonders groß. Nicht zuletzt geht es hier um viel Geld. Fragen zur Ethik drängen sich auf.

 

Sollen wir alles tun, was wir können?

Hier kann es im Team, zwischen den beteiligten Disziplinen und Professionen zu gegensätzlichen Einschätzungen kommen. Eine der großen Herausforderungen dabei ist, dass Patienten im OP, aber auch im Intensivbereich, in ihrer Einwilligungsfähigkeit oftmals eingeschränkt sind. Patientenverfügungen, soweit vorhanden, taugen selten für die Praxis. Um dem mutmaßlichen Patientenwillen näherzukommen, müssen daher Angehörige, Betreuer oder Bevollmächtigte in den Entscheidungsprozess miteinbezogen werden.

Manchmal hilft es den Beteiligten, das eigene Tun mit ein wenig Abstand unter die Lupe zu nehmen, laut nachzudenken und sich auszutauschen. Im Rahmen des dritten Ethiktages der Universitätsmedizin Magdeburg laden wir Ärztinnen, Ärzte, Pflegende, OTAs sowie alle interessierten Mitarbeiter, Studierende und Azubis hierzu herzlich ein!

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

Prof. Dr. Eva Brinkschulte & Anna Urbach

Klinisches Ethikkomitee (KEK)

 

- Veranstaltung kostenlos, Teilnahme an einzelnen Programmpunkten möglich

- Anmeldung erbeten bis zum 8. Nov. 2019 unter Angabe des gewünschten Workshops (siehe Programm) und zur besseren Planbarkeit für die Verköstigung

unter annett.goeth@med.ovgu.de oder 0391/67-24340

- 7 Fortbildungspunkte von der Landesärztekammer Sachsen-Anhalt und 6 Fortbildungspunkte von der Registrierung beruflich Pflegender

Letzte Änderung: 22.11.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Viktor Subbota
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: