FACHBEREICH GESCHICHTE, ETHIK UND THEORIE DER MEDIZIN

Klinisches Ethikkomitee (KEK)

Herzlich willkommen auf der Homepage des Klinischen Ethikkomitees (KEK) der Universitätsmedizin Magdeburg!

Ein professioneller Umgang mit Fragen, die ethische Aspekte berühren, zählt zu einer qualitativ hochwertigen und den Menschen in der Gesamtheit seiner Lebensbezüge betrachtenden Versorgung von Patientinnen und Patienten. An der Universitätsmedizin Magdeburg wurde hierzu ein Klinisches Ethikkomitee unter der Leitung von Prof. Dr. Eva Brinkschulte (Geschichte, Ethik und Theorie der Medizin) eingerichtet.

 

Das Ethikkomitee arbeitet unabhängig und dient der Beratung, Orientierung und Information von Beschäftigten und Patient*innen der Universitätsmedizin Magdeburg sowie deren Angehörigen. Es bietet ein Forum zur Reflexion ethischer Fragen und Konflikte im klinischen Alltag.

 

Die konkreten Aufgaben des KEK sind dabei:
- Konzeption, Organisation und Durchführung von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen
- Entwicklung von ethischen Handlungsempfehlungen/Leitlinien für die UMMD, welche innerhalb von themenspezifischen Arbeitsgruppen erarbeitet werden
- Organisation und Durchführung ethischer Fallbesprechungen

 

8. Ethiktag der Universitätsmedizin Magdeburg

Patientengerechte Medizin?
Vom Umgang mit Verletzlichkeit und Stigma im Gesundheitswesen

Bericht zum 8. Ethiktag 

Download

Videoaufzeichnungen der Vorträge (nur für UMMD-Mitarbeitende verfügbar)

Silke Ribal - Grußwort

Vortrag 1: PD Dr.med. Sven Speerforck - Stigma, Sucht und das Gesundheitssystem - Prinzip des Nichtschadens

Vortrag 2: Christine Manika, M.A. - Ethische Überlegungen zur Berücksichtigung sozialer Vulnerabilitäten in der Krebstherapie

 

Dienstag, 07. November 2023

15.00 Uhr – 17.40 Uhr | Haus 64 (DZNE)

Flyer herunterladen

weitere Infos

 

Klinikinterner Umgang mit trans*-Menschen: Neue Arbeitsgemeinschaft gegründet!


Bisher sind unsere Krankenzimmer kategorisiert in Männer- und Frauenzimmer. Wie kann man aber bei der Zuteilung der Betten den Bedürfnissen von trans*-Menschen und deren Mitpatient:innen gerecht werden und Diskriminierungen vorbeugen? Welche anderen Fragen gibt es darüber hinaus, die im klinikinternen Umgang mit trans*-Menschen Gehör finden sollten? Das Klinische Ethikkomitee (KEK) wurde angefragt, eine Handlungsempfehlung in Rücksprache mit Betroffenen und Klinikmitarbeiter:innen zu erarbeiten. Wenn Sie daran interessiert sind, an der neu gegründeten Arbeitsgemeinschaft innerhalb des KEKs mitzuwirken, dann melden Sie sich bitte bis 14. Juli in der KEK-Geschäftsstelle. Eine Mitgliedschaft im KEK ist hierfür keine Voraussetzung! Das erste Treffen der AG wird voraussichtlich im Oktober 2023 stattfinden.

Letzte Änderung: 06.02.2024 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: